Zum Inhalt springen


-


11. Oktober 2019

Fehlgeburt – das traurige Ende einer Schwangerschaft

Das Risiko einer Fehlgeburt sinkt ab der 13. Schwangerschaftswoche

Für eine werdende Mutter steht das Wohl des Ungeborenen im Vordergrund – ein gesundes Baby zur Welt zu bringen wird mitunter zur höchsten Priorität. Verständlich, dass bei vielen Schwangeren die Sorge entsteht, das Kind zu verlieren. In den 19 Jahren BabyCare haben wir von vielen Teilnehmerinnen Fragen zu diesem Thema erhalten. Einige Informationen dazu haben wir heute zusammengefasst.

Gibt es Phasen in der Schwangerschaft, in denen das Risiko für eine Fehlgeburt besonders hoch ist?

Die Wahrscheinlichkeit, dass es zu einer Fehlgeburt kommt, nachdem Ihre Ärztin bzw. Ihr Arzt die Schwangerschaft diagnostiziert hat, liegt insgesamt bei etwa (more…)

23. August 2019

Babyblues oder postpartale Depression? – was tun, wenn die Seele nach der Geburt überfordert ist

Der Babyblues nach der Geburt ist ganz normal – wenn er länger andauert, kann es sich eventuell um eine postpartale Depression handeln

Ein Stimmungstief nach der Geburt – der sogenannte Babyblues – ist zwar alles andere als angenehm, aber an sich kein Grund zur Sorge. Hormonumstellung, die Anstrengung der Geburt, die überwältigende Erfahrung, das Kind endlich in den Armen zu halten, die Verantwortung für das neue Leben – all das kann zu einer seelischen Überforderung führen. In den meisten Fällen ist diese Phase von kurzer Dauer. Doch wenn Sie das Gefühl haben, Sie kommen aus dem Tief gar nicht mehr raus, könnte es sich auch um eine postpartale Depression handeln.

Ich bin seit Wochen niedergeschlagen, ständig müde, kann dennoch nicht schlafen. Der „Babyblues“ scheint gar nicht aufzuhören. Was ist mit mir los?

Den Babyblues kurz nach der Geburt und auch ab und an ein Stimmungstief kennen viele junge Mütter. Wenn Sie jedoch aus dem seelischen Loch überhaupt nicht mehr auftauchen, ist es wichtig, sich Hilfe zu holen. Erzählen Sie Ihrem Partner oder Ihrer Partnerin, Ihrer Hebamme oder Ihrer Frauenärztin bzw. Ihrem Frauenarzt von Ihrer Gefühlslage.

Möglicherweise entwickelt sich eine postpartale Depression, auch Wochenbettdepression genannt. Typische Symptome dafür sind Appetit-, Schlaf-, Freudlosigkeit, die anhalten und sich sogar verschlimmern. Es können sogar Gedanken auftauchen, sich selbst oder dem Kind etwas anzutun. Wichtig ist, dass Sie darüber sprechen und sich Unterstützung holen. (more…)

26. Juli 2019

Viel trinken! – welche Getränke tun in der Schwangerschaft gut?

Welche Getränke tun in der Schwangerschaft gut?

Zu keiner anderen Zeit in ihrem Leben achten Frauen besser auf ihre Gesundheit, als in der Schwangerschaft. Das hören wir oft von Frauenärzten, die mit BabyCare kooperieren. Kein Wunder! Was die werdende Mama dem eigenen Körper zuführt, wird dem Ungeborenen zuteil. Ganz logisch, dass die Gewohnheiten in Sachen Ernährung und ausreichende Flüssigkeitszufuhr ganz intensiv auf den Prüfstand gestellt werden.

Welche Getränke sind in der Schwangerschaft geeignet, welche nicht? Wir haben einige Informationen zusammengestellt.

Muss ich chininhaltige Getränke während der Schwangerschaft meiden?

Chinin – ein Produkt aus der Rinde des Chinabaums – wird zur Behandlung von einigen Krankheiten und Beschwerden wie beispielsweise Muskelkrämpfen eingesetzt. In der Schwangerschaft darf dieser Arzneistoff jedoch nicht eingesetzt werden, denn Chinin gilt als wehenfördernd und größere Mengen können schädlich für das Ungeborene sein. (more…)

12. Juli 2019

So bereiten Sie sich als werdender Vater auf die Geburt vor

Auch ein werdender Vater kann und soll sich auf die Geburt vorbereiten

Das eigene Kind erblickt das Licht der Welt – es gibt kaum Momente im Leben, die bewegender sind. Logisch, dass die meisten werdenden Väter diese Erfahrung nicht versäumen möchten. Neben der Motivation, den kleinen Erdenbürger gleich begrüßen zu können, steht auch meist der Wille im Vordergrund, die Partnerin während der Geburt zu begleiten und zu unterstützen. Doch wie sich ein werdender Vater auf dieses bewegende Ereignis vorbereiten kann – dies ist, alleine aufgrund der nur mittelbaren Erfahrung der Schwangerschaft, für viele Männer alles andere als intuitiv. Heute haben wir daher ein paar Tipps und Infos rund um die Geburtsvorbereitung für werdende Väter zusammengestellt.

Gibt es spezielle Vorbereitungskurse oder Ähnliches für Männer, um für die Geburt und die Zeit mit dem Baby gewappnet zu sein?

In einigen Städten (more…)

28. Juni 2019

Schadstoffbelastung und Feinstaub – Wie schädlich ist das Einatmen von Abgasen?

Schadstoffbelastung durch Feinstaub kann auch für Ungeborene gesundheitliche Folgen mit sich bringen

Dass Feinstaub und Co der Lunge nicht zuträglich sind, ist keine Neuigkeit. Als werdende Mama überlegen Sie möglicherweise – insbesondere, wenn Sie in einer Großstadt leben, oder in einem Ballungsraum – ob die verschmutzte Stadtluft auch negative Folgen für Ihr Baby haben könnte.

Schadstoffbelastung und ihre Folgen für das Ungeborene

Obwohl das Ungeborene im Mutterleib noch nicht über die Lunge atmet, kann eine Dauerexposition der Mutter mit Abgasen dazu führen, dass der Schadstoffspiegel im mütterlichen Blut ansteigt, was über die Plazenta auch zu einer erhöhten Schadstoffbelastung des Kindes führt. Zu diesem Thema gibt es viele unterschiedliche Studien. So sollen Frühgeburten laut einer Studie, die in Schweden durchgeführt wurde, mit hoher Schadstoffbelastung durch Abgase einhergehen. Laut einer Schweizer Studie [1] kann durch sehr große Luftverschmutzung bzw. Feinstaubbelastungen (more…)