Zum Inhalt springen


-


Salami in der Schwangerschaft

Die Bundesforschungsanstalt für Lebensmittel, Abt. Fleischforschung teilt mit, dass Toxoplasmoseerreger und Listerien nicht durch Rohwürste mit langer Reifezeit – wie Salami – übertragen werden, weil ihnen die Lebensbedingungen aufgrund des geringen Wassergehaltes und aufgrund der Begleitflora (Milchsäurebakterien) entzogen werden. Voraussetzung ist aber natürlich, dass die Salami entsprechend der guten Herstellpraxis produziert wurde. Dies ist am ehesten bei industrieller Herstellung gewährleistet, denn dort werden hohe Anforderungen an die Qualitätssicherung gestellt.

Schnittfeste Rohwurst wie Salami, Cervelat- oder Katenrauchwurst, Landjäger, Schlackwurst können Sie ohne Bedenken essen. Auf streichfähige Rohwurst wie Zwiebelmett, Teewurst sowie rohe Pökelfleischerzeugnisse (roher Kassler, Lachsschinken, Räucherspeck, Schinkenspeck) sollten Sie jedoch lieber verzichten.

Lesen Sie mehr zur Ernährung in der Schwangerschaft

BabyCare - für eine gesunde Schwangerschaft!

Be Sociable, Share!

« Lärm in der Schwangerschaft – Beschwerden in der Schwangerschaft »

Info:
Salami in der Schwangerschaft ist Beitrag Nr. 118
Autor:
BabyCare-Team am 19. November 2009 um 14:39
Category:
Allgemeine Informationen,Schwanger
Tags:
, ,  
Trackback:
Trackback URI

5 Comments

  1. Andrea

    Ich denke die Toxoplamose sollte man ernst nehmen. Das passiert zwar selten aber für die paar Monate einer Schwangerschaft kann man ruhig mal aufpassen.

    #1 Comment vom 22. Dezember 2010 um 18:52

  2. Anonymous

    […] […]

    #2 Pingback vom 26. Januar 2011 um 13:37

  3. Alexandra

    Da bin ich ja beruhigt das ich weiterhin meine so geliebte Salami weiter essen kann.

    #3 Comment vom 29. April 2011 um 09:04

  4. Sarah Wolf

    Toxoplamose wird in unserer Gesellschaft so gut wie nie erwähnt ! sehr schön, dass es einen Artikel dazu gibt ! Klar kommt das eher selten vor – aber ganz außer Acht lassen sollte man es nicht…
    LG

    #4 Comment vom 31. Mai 2011 um 10:33

  5. Felix

    Danke für den hilfreichen Artikel!

    #5 Comment vom 27. Dezember 2017 um 18:13

Sorry, the comment form is closed at this time.