Zum Inhalt springen


-


Die BabyCare-Zweitbefragung 2018 startet!

An der BabyCare-Zweitbefragung können alle teilnehmen, die den BabyCare-Fragebogen eingeschickt haben.

An der BabyCare-Zweitbefragung können alle teilnehmen, die den BabyCare-Fragebogen eingeschickt haben.

Bei BabyCare dreht sich alles um die Verringerung von Frühgeburten. Unser Ansatz: Schwangere Frauen individuell und vor allem wissenschaftlich gesichert beraten, sie auf diese Weise in der Selbstwahrnehmung stärken und ihnen möglichst die Unsicherheiten nehmen, die während einer Schwangerschaft eine häufige Begleiterscheinung sind.

BabyCare wird regelmäßig neu evaluiert und forscht kontinuierlich

Aus diesem Grund wird das BabyCare-Vorsorgeprogramm regelmäßig neu evaluiert, sprich: auf seine Wirksamkeit hin geprüft. Die Grundlage dafür bilden die Informationen zum Schwangerschaftsverlauf, die uns im BabyCare-Fragebogen von den BabyCare-Teilnehmerinnen zur Verfügung gestellt wurden. Eine qualifizierte und zuverlässige Prüfung ist aber erst dann vollständig möglich, wenn auch Informationen zur Geburt vorliegen: Insbesondere dazu, in welcher Schwangerschaftswoche die Geburt stattgefunden hat – also, ob die Schwangerschaft in einer Frühgeburt mündete oder nicht.

Die Angaben zur Geburt liefern – in Relation zu den Informationen zum Schwangerschaftsverlauf – ein vollständiges Bild der Schwangerschaft und helfen dadurch, neue, noch unbekannte Faktoren zu identifizieren, die den gesunden Verlauf einer Schwangerschaft negativ oder positiv beeinflussen können. Die Daten der BabyCare-Teilnehmerinnen, die immer vollständig anonymisiert ausgewertet werden, dienen also der Forschung und kommen potentiell den künftig Schwangeren zu Gute!

Zum einen wird auf der Grundlage der neuen Erkenntnisse das BabyCare-Handbuch regelmäßig entsprechend aktualisiert und neu aufgelegt – des Weiteren dienen diese auch als Basis für die Ausgestaltung individueller Versorgungsverträge von Krankenkassen. Damit werden Schwangeren potentiell zusätzliche Untersuchungen oder sonstige Leistungen im Verlauf der Schwangerschaft angeboten.

Durch Teilnahme an der BabyCare-Zweitbefragung wissenschaftliche Arbeit fördern

Jedoch liegt die Entscheidung, ob uns die Daten zur Geburt, die erst eine qualifizierte Neubewertung des BabyCare-Vorsorgeprogramms und die weitere Forschung möglich machen, zur Verfügung gestellt werden, natürlich vollständig bei den BabyCare-Teilnehmerinnen. Diese können hierfür entweder die sich im BabyCare-Handbuch befindliche „Geburtsmeldekarte“ (hinten im Buch) heraustrennen, ausfüllen und an uns schicken – oder aber bereits im Fragebogen ihr Einverständnis erklären, dass BabyCare bei ihrem Frauenarzt nach der Geburt die Auskunft zu deren Verlauf einholen darf. Nur wenn sich eine Teilnehmerin ausdrücklich damit einverstanden erklärt und dies per Unterschrift bestätigt, wird der Arzt zum Geburtsergebnis befragt – wir bei BabyCare achten sorgfältig auf die Wahrung des Datenschutzes.

Dies hat entsprechend auch zur Folge, dass uns in nicht wenigen Fällen die Daten zur Geburt nicht vorliegen. Diese nachträglich bei Teilnehmerinnen einzuholen ist – unter anderem – der Zweck der BabyCare-Zweitbefragung.

Wie funktioniert die BabyCare-Zweitbefragung?

Die Befragung findet ausschließlich online statt. Sie werden von uns per E-Mail zur Teilnahme eingeladen, wenn Sie:

  • im Rahmen der Teilnahme am BabyCare-Vorsorgeprogramm den BabyCare-Fragebogen ausgefüllt haben und
  • uns dort Ihre E-Mail-Adresse mitgeteilt haben sowie
  • im Fragebogen ausdrücklich ihr Einverständnis zur Folgebefragung erteilt und dies mit ihrer Unterschrift bestätigt haben.

Doch selbstverständlich sind unabhängig davon alle Teilnehmerinnen, die den BabyCare-Fragebogen ausgefüllt und die persönliche Auswertung erhalten haben, herzlich eingeladen, an der BabyCare-Zweitbefragung teilzunehmen! Schicken Sie uns einfach innerhalb der nächsten 14 Tage eine kurze E-Mail mit der Angabe Ihres Geburtsdatums (dies im Sinne der korrekten Zuordnung) und wir lassen Ihnen gerne einen Einladungslink zukommen.

Die BabyCare-Zweitbefragung wird voraussichtlich ca. sechs Wochen online sein – wir halten Sie auf unserer Facebook-Fanpage auf dem Laufenden.

Zukunftsausblick: Beratung zu Babys erstem Jahr für Mütter und Väter

BabyCare begleitet Frauen ganz persönlich durch die Schwangerschaft. Doch im Grunde bedeutet diese erst den Anfang einer sensiblen und wichtigen Zeit. Denn wenn der kleine Mensch auf der Welt ist, wird es erst richtig aufregend und es tauchen immer wieder neue Fragen, neue Unsicherheiten auf – insbesondere, wenn es für die frischgebackenen Eltern das erste Kind ist. Genau deswegen planen wir, unser Beratungsangebot künftig zu erweitern und die Mütter und Väter im Verlauf des ersten Lebensjahres des Babys ebenfalls mit wissenschaftlich gesicherten Informationen zu unterstützen.

Hierzu forschen wir bereits. Und auch hier setzt die BabyCare-Zweitbefragung an.

Es gibt auch etwas zu gewinnen

Nehmen Sie teil! – Sie helfen damit der Forschung!

Als Dankeschön für die Teilnahme verlosen wir:

1 x Reise nach Berlin im Wert von bis € 500 (inklusive Brunch bei und mit BabyCare);

10 x das Buch „999 Antworten zu Schwangerschaft, Geburt und Babys erstem Jahr“ sowie

20 x den BabyCare-Kalender 2018!

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme und drücken Ihnen die Daumen!

 

An der BabyCare-Zweitbefragung kann nur teilnehmen, wer den BabyCare-Fragebogen ausgefüllt und an uns gesendet hat. Wenn dies nicht auf Sie zutrifft, haben Sie die Möglichkeit, an unserer Befragung zur geburtshilflichen Versorgung teilzunehmen und uns Ihre Erfahrungen bei der Hebammen- und Kliniksuche mitzuteilen!

Autorin: Kaśka Zajchowska

Bild-Copyright © Tina Franklin/flickr (CC BY 2.0)

Be Sociable, Share!

« Zwillingsschwangerschaft – das Glück im Doppelpack – Toxoplasmose – das sollten Schwangere beachten! »

Keine Kommentare

No comments yet.

Sorry, the comment form is closed at this time.