Zum Inhalt springen


-


24. Januar 2020

Wieder schwanger! – ein paar Themen zur zweiten Schwangerschaft

Wieder schwanger! – auch die zweite Schwangerschaft bringt viele – wenn auch andere als in der ersten! – Fragen mit sich

Zum zweiten Mal schwanger. Wird alles wie in der ersten Schwangerschaft? Wie vereinbare ich die Arbeit, meine Schwangerschaft und mein erstes Kind, ohne überlastet zu sein? Eigentlich passiert da nichts Neues, man könnte denken, sich schon auszukennen – und doch ist jede Schwangerschaft einzigartig und es entstehen plötzlich neue Fragen. Ein paar von diesen wollen wir heute aufgreifen.

Ich habe schon eine Geburt hinter mir – soll ich nochmals einen Geburtsvorbereitungskurs machen?

Natürlich haben Sie durch Ihre erste Schwangerschaft und die bereits erlebte Geburt schon viel Erfahrung. Trotzdem kann ein Kurs die Inhalte nochmals auffrischen und Sie haben so wieder die Chance, auch andere Schwangere kennenzulernen. Für Schwangere, die bereits Mütter sind, gibt es dabei unterschiedliche Möglichkeiten. So werden in einigen Städten Kurse für Mehrgebärende angeboten, also für Frauen, die bereits ein Kind oder mehrere Kinder haben. Dort werden dann auch besondere Fragen besprochen, beispielsweise wie das erste Kind in die Schwangerschaft eingebunden werden kann, wie es an das neue Familienmitglied am besten gewöhnt wird oder wie die Betreuung um den Geburtstermin am besten organisiert wird. (more…)

3. Januar 2020

Der Nabel der Welt? – ein paar Themen rund um den Babynabel

Der Nabel – wie verläuft die Heilung? Wann muss man zum Arzt?

Endlich halten Sie Ihr Neugeborenes in den Armen – ein einmaliger Augenblick! Doch gerade für frischgebackene Eltern stellen sich ganz schnell ganz viele Fragen – vor allem kreisen die Gedanken um das Wohlergehen und die Gesundheit des kleinen Wesens. Wie merkt man, ob alles in Ordnung ist? Wann muss man tätig werden oder gar zum Arzt? Heute haben wir ein paar Themen rund um die „Schnittstelle“ zur Mama – den Nabel – zusammengestellt.

Der Rest der Nabelschnur wird ja schwarz und fällt ab. Woran merke ich, dass die Veränderungen beim Nabel nicht mehr „normal“ sind?

Viele Frauen sind verunsichert (more…)

11. Oktober 2019

Fehlgeburt – das traurige Ende einer Schwangerschaft

Das Risiko einer Fehlgeburt sinkt ab der 13. Schwangerschaftswoche

Für eine werdende Mutter steht das Wohl des Ungeborenen im Vordergrund – ein gesundes Baby zur Welt zu bringen wird mitunter zur höchsten Priorität. Verständlich, dass bei vielen Schwangeren die Sorge entsteht, das Kind zu verlieren. In den 19 Jahren BabyCare haben wir von vielen Teilnehmerinnen Fragen zu diesem Thema erhalten. Einige Informationen dazu haben wir heute zusammengefasst.

Gibt es Phasen in der Schwangerschaft, in denen das Risiko für eine Fehlgeburt besonders hoch ist?

Die Wahrscheinlichkeit, dass es zu einer Fehlgeburt kommt, nachdem Ihre Ärztin bzw. Ihr Arzt die Schwangerschaft diagnostiziert hat, liegt insgesamt bei etwa (more…)

23. August 2019

Babyblues oder postpartale Depression? – was tun, wenn die Seele nach der Geburt überfordert ist

Der Babyblues nach der Geburt ist ganz normal – wenn er länger andauert, kann es sich eventuell um eine postpartale Depression handeln

Ein Stimmungstief nach der Geburt – der sogenannte Babyblues – ist zwar alles andere als angenehm, aber an sich kein Grund zur Sorge. Hormonumstellung, die Anstrengung der Geburt, die überwältigende Erfahrung, das Kind endlich in den Armen zu halten, die Verantwortung für das neue Leben – all das kann zu einer seelischen Überforderung führen. In den meisten Fällen ist diese Phase von kurzer Dauer. Doch wenn Sie das Gefühl haben, Sie kommen aus dem Tief gar nicht mehr raus, könnte es sich auch um eine postpartale Depression handeln.

Ich bin seit Wochen niedergeschlagen, ständig müde, kann dennoch nicht schlafen. Der „Babyblues“ scheint gar nicht aufzuhören. Was ist mit mir los?

Den Babyblues kurz nach der Geburt und auch ab und an ein Stimmungstief kennen viele junge Mütter. Wenn Sie jedoch aus dem seelischen Loch überhaupt nicht mehr auftauchen, ist es wichtig, sich Hilfe zu holen. Erzählen Sie Ihrem Partner oder Ihrer Partnerin, Ihrer Hebamme oder Ihrer Frauenärztin bzw. Ihrem Frauenarzt von Ihrer Gefühlslage.

Möglicherweise entwickelt sich eine postpartale Depression, auch Wochenbettdepression genannt. Typische Symptome dafür sind Appetit-, Schlaf-, Freudlosigkeit, die anhalten und sich sogar verschlimmern. Es können sogar Gedanken auftauchen, sich selbst oder dem Kind etwas anzutun. Wichtig ist, dass Sie darüber sprechen und sich Unterstützung holen. (more…)

26. Juli 2019

Viel trinken! – welche Getränke tun in der Schwangerschaft gut?

Welche Getränke tun in der Schwangerschaft gut?

Zu keiner anderen Zeit in ihrem Leben achten Frauen besser auf ihre Gesundheit, als in der Schwangerschaft. Das hören wir oft von Frauenärzten, die mit BabyCare kooperieren. Kein Wunder! Was die werdende Mama dem eigenen Körper zuführt, wird dem Ungeborenen zuteil. Ganz logisch, dass die Gewohnheiten in Sachen Ernährung und ausreichende Flüssigkeitszufuhr ganz intensiv auf den Prüfstand gestellt werden.

Welche Getränke sind in der Schwangerschaft geeignet, welche nicht? Wir haben einige Informationen zusammengestellt.

Muss ich chininhaltige Getränke während der Schwangerschaft meiden?

Chinin – ein Produkt aus der Rinde des Chinabaums – wird zur Behandlung von einigen Krankheiten und Beschwerden wie beispielsweise Muskelkrämpfen eingesetzt. In der Schwangerschaft darf dieser Arzneistoff jedoch nicht eingesetzt werden, denn Chinin gilt als wehenfördernd und größere Mengen können schädlich für das Ungeborene sein. (more…)