Zum Inhalt springen


-


31. März 2017

Windpocken in der Schwangerschaft

Windpocken in der Schwangerschaft können schwerwiegende Entwicklungsstörungen beim Kind hervorrufen

Windpocken in der Schwangerschaft können schwerwiegende Entwicklungsstörungen beim Kind hervorrufen

Ist eine Frau während der Schwangerschaft gegen Windpocken nicht immun, kann eine Infektion gefährlich für das Ungeborene werden. Wenn Sie selbst bereits Windpocken hatten oder wenigstens drei Monate vor Beginn der Schwangerschaft dagegen geimpft wurden, sind Sie dagegen immun. Die Immunisierung erfolgt mit zwei Impfungen im Abstand von vier Wochen. Wurde dies richtig durchgeführt, bedarf es keiner Auffrischimpfung.

Einmal Windpocken – lebenslang immun?

Alle Schwangeren, die gegen Windpocken immun sind, (more…)

3. März 2017

Röntgen in der Schwangerschaft

Röntgen ist eine Untersuchungsmethode, auf die in der Schwangerschaft möglichst verzichtet werden sollte.

Röntgen ist eine Untersuchungsmethode, auf die in der Schwangerschaft möglichst verzichtet werden sollte.

Röntgen ist eine Untersuchungsmethode, die insgesamt sparsam angewendet werden sollte – die in der Röntgendiagnostik angewendeten Strahlendosen sind potentiell schädlich. Während der Schwangerschaft empfiehlt es sich, auf das Röntgen komplett zu verzichten. Doch was tun, wenn die Röntgenuntersuchung stattgefunden hat, bevor die Schwangerschaft bekannt wurde? Ist dies ein Grund zur Sorge? Wir klären auf.

Das Alles-oder-nichts-Prinzip

Wenn die Röntgenuntersuchung in der Frühphase der Schwangerschaft, also in den ersten zwei Wochen nach der Befruchtung und vor dem Ausbleiben der Periode stattgefunden hat, brauchen Sie sich keine Sorgen zu machen. Da der Embryo jetzt noch aus relativ wenigen und undifferenzierten Zellen besteht, kann ein starker (more…)

13. Januar 2017

Kinderbetreuung – welche Möglichkeiten gibt es?

Welche Form der Kinderbetreuung für Sie und Ihr Kind die beste ist, hängt von mehreren Faktoren ab.

Welche Form der Kinderbetreuung für Sie und Ihr Kind die beste ist, hängt von mehreren Faktoren ab.

Die Frage nach der richtigen Kinderbetreuung stellen sich viele junge Eltern und die Möglichkeiten sind sehr vielfältig. Die Wahl einer Betreuungsform ist jedoch von einigen Dingen abhängig:

  • Welche Angebote finden sich in Ihrer Region und wie qualifiziert sind sie?
  • Haben Sie freie Wahl und gibt es genügend freie Plätze?
  • Passt Ihre Wahl zu Ihren finanziellen Möglichkeiten?
  • Welche pädagogischen Leitsätze sind Ihnen wichtig?

Kinderbetreuung durch Tagesmutter

Eine Tagesmutter ist besonders für Kinder unter drei Jahren geeignet. (more…)

9. Dezember 2016

Papa nimmt Elternzeit! – mit welchen Herausforderungen ist zu rechnen?

Immer mehr Väter entscheiden sich für die Elternzeit.

Immer mehr Väter entscheiden sich für die Elternzeit.

Grundsätzlich entstehen in dieser Konstellation dieselben Herausforderungen, die auch Paare erwarten, bei denen der Vater des Kindes zur Arbeit geht. Oftmals ist der eine Elternteil müde von der Arbeit, der andere von der Kindesbetreuung. Somit stellt sich auch hier die Frage, wer nachts aufsteht, wer den Haushalt macht und so weiter. Ebenso wie andere Paare sollten Sie vor allem offen miteinander über Abläufe und Aufgabenteilung sprechen. Immer wieder und auch detailliert.

Stillen

Eine besondere Herausforderung stellt sich, wenn Sie Ihr Kind stillen. Doch auch dann gibt es unterschiedliche Möglichkeiten. (more…)

2. Dezember 2016

Stillen mit einem Brustpiercing – geht das?

Während der Stillzeit sollte das Brustpiercing entfernt werden.

Während der Stillzeit sollte das Brustpiercing entfernt werden.

Ein Piercing in der Brustwarze macht während der Schwangerschaft in der Regel keine Probleme. Während der Stillzeit sprechen jedoch viele Gründe dafür, das Brustwarzenpiercing herauszunehmen:

– Öffnet sich das Piercing beim Saugen, könnte sich das Baby an den Teilen verschlucken oder verletzen.
– Ein Piercing ist ein Fremdkörper, über den Bakterien auf das Kind übertragen werden können.
– Die Brustwarze kann sich ohne das Piercing leichter dem Mund des Babys anpassen, was das Anlegen vereinfacht. Auch wird das Baby nicht durch das Piercing irritiert.

Brustpiercing raus – und was nun?

Auch nach Herausnahme des Piercings gibt es Besonderheiten beim (more…)