Zum Inhalt springen


-


3. Mai 2019

Fisch und Fischerzeugnisse in der Schwangerschaft

Fisch sollte in der Schwangerschaft immer gut durchgegart verzehrt werden

Fisch zu essen wird immer wieder empfohlen, da dieser gutes und gesundes Eiweiß liefert. Meeresfische sind darüber hinaus gute Lieferanten von Jod und Omega-3-Säuren, die nicht nur für die Mama gesund sind, sondern eine positive Wirkung auf die Entwicklung des ungeborenen Kindes haben. Wie bei allen Nahrungsmitteln tierischen Ursprungs müssen Sie als werdende Mutter auch den Fisch auf den Prüfstand stellen, bevor er auf den Tisch – und vor allem auf Ihren Teller kommt. Ganz einfach – denken Sie sich vielleicht spontan – Fisch im Rohzustand fällt erst einmal weg, durchgegart geht immer! Doch dann entstehen trotzdem von Fall zu Fall doch Unsicherheiten. Ist geräucherter Fisch gar? Wie sieht es aus mit Kaviar? Und – einmal über den Tellerrand gedacht – was tun, wenn Sie keinen Fisch vertragen oder mögen? (more…)

19. April 2019

Ostereier – was muss ich beim Färben und dem Verzehr beachten?

Ostereier? – in Maßen ein Genuss!

Ostern steht vor der Tür! Ob Kind oder Erwachsener – wir alle freuen uns auf diese Einleitung des Frühlings, die schöne Zeit mit den Liebsten, auf die Eiersuche und – natürlich! – auf das genüssliche Schlemmen von Ostereiern. Nun fragen Sie sich vielleicht, als werdende Mama, worauf Sie beim Letzteren – sowie generell beim Färben oder Auspusten von Ostereiern – zu achten haben. Heute haben wir hierzu einige einfache Infos und Tipps zusammengestellt.

Ostereier – immer ausreichend gekocht!

Beim Umgang mit und dem Verzehr von Ostereiern sollten Sie (more…)

21. Dezember 2018

Fleisch und Wurst – das ist beim Verzehr in der Schwangerschaft zu beachten

Was ist bei der Zubereitung von Fleisch in der Schwangerschaft zu beachten und wieso?

Zu kaum einer anderen Zeit leben Frauen so gesundheitsbewusst wie in der Schwangerschaft. Die Verantwortung für das heranwachsende Leben zu tragen bedeutet mitunter, das Gewohnte, den Alltag auf den Prüfstand zu stellen. Insbesondere rückt das Thema Ernährung in den Vordergrund. Völlig verständlich: Vitamine und Mikronähstoffe müssen für den kompletten Aufbau eines neuen Menschen zur Verfügung gestellt werden. Des Weiteren muss die werdende Mutter der Gefahr einer Lebensmittelinfektion aus dem Weg gehen. Diese kann vor allem dann zustande kommen, wenn rohe Lebensmittel verzehrt werden, die mit Listerien oder Toxoplasmen verunreinigt sind. Außerhalb einer Schwangerschaft meist ungefährlich, werden sie für Schwangere aufgrund der hormonbedingten Immunschwäche zu einem Risiko. (more…)

23. November 2018

Ohne Folsäure geht nichts! – Wieso Vitamin B9 in der Schwangerschaft so wichtig ist

Folsäure (Vitamin B9) spielt eine große Rolle bei der Zellbildung

Folsäure (Vitamin B9) spielt eine große Rolle bei der Zellbildung. Deshalb ist dieser Nährstoff für Sie als werdende Mutter besonders wichtig: In Ihrem Körper wird schließlich ein Mensch vollständig aufgebaut, der gesamte kleine Körper mit seinen vielen Millionen Zellen wird gebildet.

Folsäure ist wichtig, um Fehlbildungen des Kindes – zum Beispiel dem sogenannten offenen Rücken (Spina bifida) oder der Lippen-Kiefer-Gaumen-Spalte – sowie dem Risiko einer Frühgeburt vorzubeugen.

Welche Lebensmittel enthalten Folsäure?

Vitamin B9 ist in den meisten frischen grünen Gemüsen (more…)

26. Oktober 2018

Welcher Tee ist in der Schwangerschaft gut? – Einige Informationen rund um Aufgussgetränke

Welchen Tee kann ich in der Schwangerschaft ohne Bedenken genießen?

Der schwarze, der grüne oder der aus Kräutern? Auch beim Thema Tee müssen Schwangere nicht selten ihre Gewohnheiten auf den Prüfstand stellen und manchmal sich sogar in Verzicht üben. Wir haben heute einige Informationen dazu zusammengestellt, welcher Tee in der Schwangerschaft Mama und Baby gut tut, und worauf Sie beim Teegenuss achten sollten.

Schwarz, grün oder Kräuter – welcher Tee ist zu empfehlen und wieso?

Von Schwarztee sollten Sie wegen des Gehalts an Tein (Koffein) nicht mehr als drei Tassen täglich konsumieren. Diese Menge gilt auch für grünen Tee, trotz seiner positiven gesundheitlichen Wirkungen (vor allem bindet er zellschädigende freie Radikale an sich). Denn neben seinem Teingehalt ist grüner Tee auch ein Folsäureantagonist. Das heißt, er hemmt die Aufnahme des in der Schwangerschaft so wichtigen Vitamins Folsäure.

Einige weitere Teesorten – ebenso wie manche Gewürze – sollten Sie während der Schwangerschaft meiden. Diese könnten nämlich in den für die Teezubereitung üblichen Mengen vorzeitige Wehen unterstützen.

Verzichten Sie auf Tees mit den Pflanzeninhaltsstoffen Estragol oder Methyleugenol. Diese finden sich in (more…)