Zum Inhalt springen


-


24. November 2017

Safety First – Wunschkaiserschnitt als Allheilmittel?

Aus Angst vor den Schmerzen bevorzugen immer mehr Frauen einen Wunschkaiserschnitt.

Aus Angst vor den Schmerzen bevorzugen immer mehr Frauen einen Wunschkaiserschnitt.

Aus Angst vor den Schmerzen bevorzugen immer mehr Frauen einen Wunschkaiserschnitt, anstatt ihr Kind auf natürlichem Weg zur Welt zu bringen. Nicht selten ist es jedoch so, dass die Frauenärzte und Geburtshelfer diesem Wunsch zustimmen, ohne gründlich über die möglichen Risiken aufzuklären. Denn bei diesem Thema liegt die Angst auf beiden Seiten, sowohl bei der werdenden Mutter, als auch beim Arzt.

Wunschkaiserschnitt – nicht immer die einfachste Lösung

Das ist damit zu erklären, dass viele Eltern nach wie vor die Vorstellung haben, eine Geburt müsse unbedingt ohne Komplikationen verlaufen. Die Ärzte sehen sich also, aus berufsethischen Gründen, in der Verantwortung, jegliche Risiken zu minimieren. (more…)

3. November 2017

Dem Dammschnitt vorbeugen – mit Dammmassage!

Dammmassage in der Schwangerschaft kann helfen, dem Dammschnitt vorzubeugen

Dammmassage in der Schwangerschaft kann helfen, dem Dammschnitt vorzubeugen

Der Damm ist das Gewebe zwischen der Scheide und dem After. Es ist unter der Geburt großen Spannungen ausgesetzt und kann deshalb schnell reißen. Reicht die Dehnung des Damms nicht aus, wird dann häufig ein Dammschnitt nötig, damit das Köpfchen des Kindes passieren kann.

Mit Dammmassage die Dehnfähigkeit des Damms erhöhen

Bereits während der Schwangerschaft gibt es Möglichkeiten, die Dehnfähigkeit des Damms zu erhöhen und diesen weicher und elastischer zu machen. Damit sollten Sie etwa in der 32. Woche anfangen und die Massage täglich (more…)

30. Juni 2017

Welche Gebärposition ist die richtige für mich?

Welche Gebärposition ist die richtige für mich?

Welche Gebärposition ist die richtige für mich?

Falls Sie schon einen Besichtigungstermin in einer Klinik wahrnehmen konnten, haben Sie vielleicht über die Ausstattung des Kreißsaales gestaunt: Es gibt viele verschiedene Geräte und „Möbel“, die verschiedene Positionen ermöglichen.

Wahl der geeigneten Gebärposition

  • Auf dem Rücken: Bei dieser Gebärposition liegt die Frau flach auf dem Rücken. Dabei braucht sie unverhältnismäßig viel Kraft, um ihren Oberkörper in der Pressphase anzuheben, außerdem kann in dieser Stellung die Schwerkraft nicht optimal ausgenutzt werden. Der Druck der Gebärmutter auf die Blutgefäße ruft bei manchen Gebärenden in dieser Position zudem Übelkeit hervor.
  • Halbsitzen/Halbliegen: Die Position des Halbsitzens/Halbliegens bietet viele Vorteile. (more…)
9. Juni 2017

Was passiert bei einer drohenden Frühgeburt?

Bei einer drohenden Frühgeburt ist es wichtig, die Anzeichen zu erkennen und entsprechend zu reagieren

Bei einer drohenden Frühgeburt ist es wichtig, die Anzeichen zu erkennen und entsprechend zu reagieren

Die Vorsorgeuntersuchungen dienen unter anderem auch dazu, Anzeichen einer drohenden Frühgeburt zu erkennen und entsprechend zu reagieren. Falls eine Frühgeburt droht, hängt es vor allem von der Dauer der Schwangerschaft und dem Zustand des ungeborenen Kindes ab, welche Maßnahmen die Frauenärztin (more…)

12. Mai 2017

Die Geburt – was passiert als Erstes in der Klinik?

Die Geburt ist ein aufregendes Ereignis, nicht selten mit Unsicherheit und Ängsten behaftet.

Die Geburt ist ein aufregendes Ereignis, nicht selten mit Unsicherheit und Ängsten behaftet.

Die meisten Schwangeren haben sich bereits in den letzten Wochen vor der Geburt in der Klinik ihrer Wahl angemeldet. Dabei wird meist schon ein Teil des Aufnahmegesprächs geführt. Somit verkürzt sich beim Eintreffen zur Entbindung die Aufnahme und die Frau kann sich besser auf die beginnende Geburt konzentrieren.

Vor der Geburt: Anamnese und Untersuchungen

In jedem Fall wird im Aufnahmegespräch eine Anamnese gemacht, zum Beispiel, wann der erste Tag der letzten Periode war, wie die Schwangerschaft bisher verlaufen ist und auch, was über frühere Schwangerschaften, frühere oder bestehende Erkrankungen oder Operationen bekannt ist. Die Ergebnisse der während der Schwangerschaft durchgeführten Blutuntersuchungen werden dem Mutterpass entnommen, den Sie auch zur Entbindung vorlegen müssen. (more…)