Zum Inhalt springen


-


2. März 2018

Monochorial/dichorial, monozygotisch/dizygotisch? – einige Fakten zu Schwangerschaften mit Zwillingen

Schwangerschaften mit Zwillingen verlaufen anders als Einlingsschwangerschaften

Schwangerschaften mit Zwillingen verlaufen anders als Einlingsschwangerschaften


Welche Unterschiede gibt es bei eineiigen und zweieiigen Zwillingen?

Eineiige Zwillinge (monozygotisch) entstehen, wenn die befruchtete Eizelle (Zygote) sich im Verlauf der Entwicklung in zwei Embryonalanlagen teilt. Die Kinder entstehen also aus einer einzigen befruchteten Eizelle, sie haben das exakt identische Erbgut – und deshalb auch grundsätzlich dasselbe Geschlecht. (more…)

12. Januar 2018

Zwillingsschwangerschaft – das Glück im Doppelpack

Eine Zwillingsschwangerschaft wird standardmäßig engmaschiger betreut als eine Einlingsschwangerschaft

Eine Zwillingsschwangerschaft wird standardmäßig engmaschiger betreut als eine Einlingsschwangerschaft

Jede 85. Schwangerschaft ist eine Zwillingsschwangerschaft. Wenn in einer Familie bereits Zwillings- oder andere Mehrlingsgeburten aufgetreten sind, ist die Wahrscheinlichkeit für Mehrlinge erhöht.

Darüber hinaus gibt es heute mehr Mehrlingsgeburten als früher – der Grund dafür ist, dass nach Kinderwunschbehandlungen mit Hormongaben oder einer künstlichen Befruchtung häufiger Mehrlinge entstehen.

Aber auch auf natürlichem Wege gibt es durch das steigende Alter der Mütter mehr Mehrlingsschwangerschaften, denn mit steigendem Alter erhöht sich die Wahrscheinlichkeit, dass zwei Eizellen gleichzeitig reifen und befruchtet werden können. Deshalb ist die Wahrscheinlichkeit für Mehrlinge bei älteren Schwangeren höher. (more…)