Zum Inhalt springen


-


24. März 2017

Chemikalien und Schimmel – die alltäglichen Gefahren im Haushalt

Der Kontakt mit Chemikalien sollte in der Schwangerschaft vermieden oder zumindest reduziert werden.

Der Kontakt mit Chemikalien sollte in der Schwangerschaft vermieden oder zumindest reduziert werden.

Über die Wirkung der Vielzahl an Chemikalien, die in Putzmitteln und Co enthalten sind, ist bisher weitgehend wenig bekannt. Gerade in der Schwangerschaft wird dies zu einem Thema, das Sie berücksichtigen sollten. Schädliche Stoffe könnten nämlich sowohl über die Haut als auch übers Einatmen in Ihren Körper gelangen. Vor allem der direkte Kontakt mit solchen Mitteln, von denen ein starker und strenger Geruch ausgeht oder deren Verpackung mit Warnhinweisen versehen ist, sollte vermieden werden. Besondere Vorsicht ist geboten bei der Bekämpfung von Schädlingen und der Pflanzenpflege in Haus und Garten: Verwenden Sie möglichst keine Pestizide, Fungizide oder Insektengifte. (more…)

11. November 2016

Belastungen am Arbeitsplatz – schaden sie meinem Kind?

Belastungen am Arbeitsplatz sollten in der Schwangerschaft soweit möglich reduziert werden.

Belastungen am Arbeitsplatz sollten in der Schwangerschaft soweit möglich reduziert werden.

Berufstätige werdende Mütter fragen sich häufig – zurecht – was sie tun bzw. berücksichtigen sollen, um die Belastungen am Arbeitsplatz zu reduzieren. Das Ziel dieser Überlegungen ist, das Ungeborene vor Stress oder schädlichen Einflüssen zu schützen.

Neuere Untersuchungen lassen keinen Zusammenhang zwischen Gesundheitsstörungen und elektrischen oder magnetischen Feldern an modernen Bildschirmgeräten erkennen. Um dennoch auf eventuelle Sorgen von Schwangeren angemessen eingehen zu können, wird empfohlen, in der Schwangerschaft verstärkt den Betriebsarzt einzubeziehen. Dabei sollten sämtliche Faktoren für eine gesundheitsgerechte Arbeitsplatzgestaltung besprochen werden, zum Beispiel auch die Vermeidung lang andauernder einseitiger Körperhaltungen, monotoner Tätigkeiten oder von Zeitdruck. (more…)

22. April 2016

Elektrosmog – schädlich für das Ungeborene?

Viele werdende Eltern fragen sich, ob Elektrosmog in der Schwangerschaft das Ungeborene schädigen kann.

Viele werdende Eltern fragen sich, ob Elektrosmog in der Schwangerschaft das Ungeborene schädigen kann.

Ob Handy, Laptop oder WLAN – wie so viele Themen wird auch die Nutzung von Elektrogeräten in der Schwangerschaft auf den Prüfstand gestellt und im Hinblick darauf hinterfragt, ob und inwieweit sie dem Ungeborenen schaden kann. Denn immer wieder bekommt man zu hören, dass Elektrosmog negative Auswirkungen auf den menschlichen Körper haben kann – so liegt die Schlussfolgerung nahe, dass ein neues Leben, das gerade dabei ist, zu entstehen, davon auch, oder gar stärker, betroffen sein könnte. Doch im Allgemeinen brauchen Sie sich da keine großen Sorgen zu machen. (more…)

5. Februar 2016

Stress am Arbeitsplatz – in der Schwangerschaft zu vermeiden

Negativer Stress sollte in der Schwangerschaft vermieden werden - dem Ungeborenen zuliebe.

Negativer Stress sollte in der Schwangerschaft vermieden werden – dem Ungeborenen zuliebe.

Dass negativer Stress während der Schwangerschaft (und auch sonst!) alles andere als gesund ist, ist keine neue Erkenntnis. Doch gerade im Berufsalltag ist psychische Belastung nicht immer einfach zu vermeiden. Nicht selten stößt auch leider die frohe Botschaft über die Schwangerschaft nicht unbedingt auf Freudentränen bei Chefs und Kollegen… Daher fragen sich werdende Mütter, inwieweit sich ihr Arbeitsstress auf ihr Ungeborenes auswirken kann und wie damit umzugehen ist. (more…)

10. Juli 2015

Studentin und schwanger? – das sollten Sie beachten

Als Studentin werden Sie während der Schwangerschaft von bestimmten Tätigkeiten befreit.

Als Studentin werden Sie während der Schwangerschaft von bestimmten Tätigkeiten befreit.

Als Studentin haben Sie nicht die Pflicht, Ihre Schwangerschaft gegenüber Ihrer Universität oder Hochschule zu melden. In einigen Fällen, in denen Vorsichtsmaßnahmen ergriffen werden müssen, sollte dies aber dennoch geschehen.

Als Studentin von bestimmten Tätigkeiten befreit

So dürfen schwangere Studentinnen zum Beispiel bei Laborpraktika nicht mit gefährlichen Arbeitsstoffen in Kontakt kommen und im medizinischen Bereich keinen Infektionsrisiken ausgesetzt werden. Auch körperlich schwere Arbeiten während eines Praktikums sind nicht erlaubt. (more…)