Zum Inhalt springen


-


29. Juni 2018

Unsere App BabyCare – Gesund & Schwanger – jetzt auch für iOS-Geräte!

Die BabyCare App ist nun auch für iOS-Geräte verfügbar!

Die BabyCare App ist nun auch für iOS-Geräte verfügbar!

Sie sind schwanger und iPhone Nutzerin? Dann haben wir für Sie gute Neuigkeiten: Unsere App BabyCare – Gesund & Schwanger ist nun in der neuen, verbesserten Version 2.0 auch für iOS-Geräte verfügbar!

Die BabyCare App – der mobile Begleiter für Ihre Schwangerschaft

Unsere App haben wir entwickelt, um Sie während Ihrer Schwangerschaft jederzeit und überall unterstützen zu können – mit allgemeinen und mit speziell auf Ihre Lebenssituation zugeschnittenen Informationen. So stellen wir Ihnen in der App einerseits einen umfangreichen FAQ Bereich zur Verfügung. Hier können Sie nach Belieben stöbern, und das in mehr als 999 Fragen und Antworten rund um Schwangerschaft und Geburt.

Auch der „persönliche“ Bereich lässt sich aber sehen! (more…)

11. Mai 2018

Schneller, moderner, intuitiver: Unsere App BabyCare – Gesund & Schwanger 2.0 ist da!

Die verbesserte BabyCare - Gesund & Schwanger 2.0 ist da!

Die verbesserte BabyCare – Gesund & Schwanger 2.0 ist da!

Alles neu macht der Mai! Passend dazu präsentieren wir voller Freude und Stolz: Unsere App BabyCare – Gesund & Schwanger 2.0! Um Sie in der aufregenden Zeit der Schwangerschaft noch besser zu begleiten und zu unterstützen haben wir die App komplett umgestaltet.

BabyCare – Gesund & Schwanger 2.0: Was ist neu?

Was uns sehr am Herzen lag, war vor allem die allgemeine Verbesserung der Nutzererfahrung. Dafür haben wir:

  • Das Layout moderner gestaltet, klarer und einheitlicher.
  • Die Benutzerführung neu gedacht, für mehr Übersichtlichkeit und intuitivere Bedienung.
  • Hierfür auch die Inhalte neu strukturiert. Nun sind einige (more…)
16. März 2018

Fitnesstracker (Wearables) in der Schwangerschaft – gesundheitlich unbedenklich?

Können Fitnesstracker während der Schwangerschaft bedenkenlos getragen werden?

Können Fitnesstracker während der Schwangerschaft bedenkenlos getragen werden?

Bei der Frage, ob das Fitnesstracker während der Schwangerschaft bedenkenlos getragen werden können, sind drei Aspekte von Interesse:

  1. Ist deren Verwendung gesundheitlich unbedenklich? (Strahlungsrisiko)
  2. Sind die durch Fitnesstracker gelieferten Informationen korrekt?
  3. Bestehen möglicherweise weitere gesundheitliche Risiken?

Fitnesstracker: Einführung

Hochfrequente elektromagnetische Felder (EMF) sind in unserem Alltag (more…)

27. Oktober 2017

Rückenschmerzen in der Schwangerschaft

Rückenschmerzen gehören zu den häufigsten Schwangerschaftsbeschwerden und haben vielfältige Ursachen

Rückenschmerzen gehören zu den häufigsten Schwangerschaftsbeschwerden und haben vielfältige Ursachen

Rückenschmerzen gehören zu den häufigsten Schwangerschaftsbeschwerden und haben vielfältige Ursachen. Der wachsende Bauch belastet die Wirbelsäule – zum einen, weil er immer schwerer wird, zum anderen, weil sich durch den wachsenden Bauch der Körperschwerpunkt verändert und die schwangere Frau oft unwillkürlich ihre Körperhaltung in Richtung Hohlkreuz verändert.

Damit ein Kind während der Geburt durch den engen Beckengürtel passt, lockern sich während der Schwangerschaft Gelenkverbindungen. Das kann Rückenschmerzen hervorrufen. Besonders heftige Rückenschmerzen entstehen, wenn die Gebärmutter auf den Ischiasnerv drückt. Sehr selten können sich auch die Knochen am Kreuzbeingelenk verschieben (more…)

8. September 2017

Sport in der Schwangerschaft – was und wie viel tut mir gut?

Sport ist auch in der Schwangerschaft eine gute Idee. Doch dies trifft nicht auf alle Sportarten zu!

Sport ist auch in der Schwangerschaft eine gute Idee. Doch dies trifft nicht auf alle Sportarten zu!

Sport tut gut. Auch in der Schwangerschaft. In den ersten zwölf Wochen ist aber die Gefahr für eine Fehlgeburt am größten. Deshalb wird Schwangeren, die bereits ein oder mehrere Fehlgeburten erlitten haben, von einer körperlichen Aktivität in dieser Zeit abgeraten.

Zudem sollte in der Frühschwangerschaft ein hohes Sportpensum – also von mehr als 7 Stunden in der Woche – vermieden werden. So wie auch High-Impact-Sportarten, bei denen beide Füße für kurze Zeit den Bodenkontakt verlieren, wie zum Beispiel beim Joggen oder Springen.

Bis 12. Woche – beim Sport bitte kürzer treten!

Die fünfte bis 12. Woche ist außerdem die Zeit der Organbildung. Gerade in dieser Zeit wird eine Überhitzung des Körpers mit Fehlbildungen in Verbindung (more…)