Zum Inhalt springen


-


27. April 2018

Verhütung in der Stillzeit – notwendig oder doch nicht?

Um das Thema Verhütung in der Stillzeit ranken sich einige Mythen

Um das Thema Verhütung in der Stillzeit ranken sich einige Mythen

Um das Thema Verhütung in der Stillzeit ranken sich ein paar Mythen, die sich zudem sehr stabil halten. So wird häufig behauptet, eine stillende Mutter kann nicht schwanger werden. Doch dies trifft nur zu, wenn einige Bedingungen erfüllt werden – zudem sehr konsequent! So wird Verhütung nach der Schwangerschaft für die meisten Mütter in der Tat ein Thema sein.

Stillen als Verhütung? – alles andere als zuverlässig

Es ist richtig, dass das Stillen die Chancen für den Eintritt einer Schwangerschaft mindert. Dies ist auf die Wirkung des Hormons Prolaktin zurückzuführen, welches bei jeder Stillmahlzeit vom Körper freigesetzt wird und den Eisprung verhindert. Damit es jedoch durchgängig wirkt, müssen Sie regelmäßig alle vier Stunden und mindestens 80 Minuten am Tag voll stillen, das heißt: nicht zufüttern. Da dies nicht immer (more…)

13. März 2015

Stillen ist die beste Verhütungsmethode – Mythos oder Wahrheit?

Stillen ist als einzige Verhütungsmethode nicht geeignet

Stillen ist als einzige Verhütungsmethode nicht geeignet

Neun Monate lang war es kein Thema und ist komplett in den Hinterkopf gerutscht, doch nach der Geburt ist es früher oder später soweit – die Frage nach der geeigneten Verhütungsmethode wird wieder aktuell. Jetzt denken Sie sich vielleicht: Wieso verhüten? Wenn man stillt, kann man doch nicht schwanger werden!? Doch stimmt das wirklich? Oder ist das nur ein Ammenmärchen?

Ist Stillen als Verhütungsmethode geeignet?

In der Tat kann das Hormon Prolaktin, welches die Laktation (Michproduktion) anregt und beim Stillen vermehrt ausgeschüttet wird, den Eisprung verhindern. Somit hat der Mythos, Stillen sei als Verhütungsmethode geeignet, tatsächlich einen wahren Kern. (more…)